24. März 2020 – Wie schläfst du eigentlich, Rudi?

Das ist eine gute Frage! Wir Störche sind tagaktive Tiere, das heißt, wir schlafen wie ihr nachts und sind tagsüber unterwegs, beispielsweise um Futter zu suchen. Damit mir beim Schlafen nicht kalt wird, verstecke ich immer ein Bein in meinen wärmenden Federn. Das geht ganz einfach, weil wir Störche ein ganz besonderes Gelenk besitzen. Das schnappt dann einfach ein und verhindert, dass unser Standbein zusammenklappt. Dadurch können wir ganz in Ruhe schlafen und müssen keine Angst haben, umzukippen. Meinen Schnabel kann ich übrigens auch in meinen Federn verstecken, sodass ich gut vor der Kälte geschützt bin.

© Pixabay/Holger Schué